Nachhaltigkeit

Ist die FridayBOX perfekt?

Leider nein! Aber wir haben uns auf den Weg gemacht! Konkret blicken wir selbst kritisch auch die folgenden Punkte:

Das Sperrholz

Sperrholz ist ein richtig toller Werkstoff, aber derzeit nicht gänzlich plastikfrei. Die üblichen Klebersysteme zählen zu den Kunststoffen und machen am Plattengewicht etwa 3-5% aus []. Die Industrie arbeitet schon lange an alternativen Klebern, aber bestellbar ist das, soweit wir wissen, noch nicht. Natürlich bleiben wir dran und freuen uns mit euch erstmal über eine schicke Faltkiste, die ganz überwiegend aus Holz besteht. Immerhin: das Thema Formaldehyd-Emission aus Holzwerkstoffen hat die Industrie nach den Skandalen der 80er zum Glück im Griff [https://utopia.de/ikea-kinderzimmer-im-test-wie-giftig-sind-die-ausduenstungen-124679/]

Auch die Energiebilanz des Sperrholzes ist nicht perfekt, denn Kleben und Pressen der Furnierlagen braucht natürlich Energie – aber auch Vollholz wird häufig unter Energieeinsatz gedämpft und getrocknet. Und durch die Herstellung als Platten können wir beim Sägen darauf achten, dass wenig Verschnitt entsteht.

Wusstest du, dass während beim Sägen von Vollholz recht viel Verschnitt entsteht, dieses Verhältnis beim Sperrholz deutlich besser ist? In die Bilanz gehen natürlich

Die FridayBOX und der Frieden

Sperrhölzer werden weltweit produziert, oft aus Holzsorten der jeweiligen Region. So z. B. Pappelsperrholz in Italien, Buche in Mitteleuropa und Birke in Nordeuropa. Schon in 2021 war der Holzmarkt hinsichtlich Preisen und Verfügbarkeit turbulent. So waren wir nach viel Hin und Her zunächst froh am 18. Februar 2022 eine Palette russisches Birken-Sperrholz für die erste Produktion bestellt zu haben: passende Qualität (BB/BB), zügig verfügbar, preislich ok und mit FSC-Mix-Zertifikat. Einige Tage später war klar, dass wir als Beitrag für den Frieden nun nur noch Birken-Sperrholzplatten aus EU-Produktion kaufen werden. Jedenfalls, wenn wir solche überhaupt und zu einem realistischen Preis bekommen können. Oder dann eben doch eine andere Holzart…

Die nächsten beiden Paletten Birkensperrholz, die nun ab Februar 2023 verarbeitet werden stammen aus Lettland.

Der Duft des Öls

Das Lein-Öl für die FridayBOX kommt überwiegend aus konventionellem Anbau, das Orangen-Öl kommt aus Brasilien. Beide Öle duften oder riechen einige Zeit; was für manche den zusätzlichen Charme ausmacht. Abgesehen vom Duft kann das Öl auch in die Dinge ziehen, die in der Kiste liegen oder auf denen die Kiste steht. Also vor allem in der ersten Zeit Vorsicht mit feiner Wäsche, teuren Teppichen und wichtigen Papieren.

Wer also den Duft nicht mag oder sensible Materialien transportieren möchte hat zwei Möglichkeiten: warten oder eine unbehandelte Holzbox bestellen und das Finish selbst bestimmen.

Wie ist die FridayBOX zertifiziert?

Zertifizierungen bekommen wir (noch) nicht hin. Viel lieber gewinnen wir euer Vertrauen aber ohnehin über unsere Transparenz.

Wir verwenden gerade folgende Materialien:

  • Sperrholz Birke FSC-Mix SGSCH-COC-050239 (eine Palette 2022)
  • Sperrholz Birke aus Lettland (ab Februar 2023)
  • Birkenvollholz aus dem lokalen Holzfachhandel
  • Holzdübel (Buche) aus Österreich
  • Lein-Öl aus deutscher Herstellung
  • Orangen-Öl aus Brasilien
  • verzinkte Stahlschrauben ETA-11/0190

Wer noch mehr Fragen hat, ist herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren: Per Mail info@friday-box.com oder auf Instagram https://www.instagram.com/friday__box__com/.

FridayBOX, was uns wichtig ist

Von der Entwicklung bis zur Preisgestaltung – die FridayBOX steht für Transparenz und Fairness. Bei uns findest du:

  • Ein offenes Ohr für Wünsche und Feedback, damit die FridayBOX immer besser wird
  • Natürliche Rohstoffe mit kurzen Wegen (mehr…)
  • Reparierbarkeit – durch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen stellen wir uns entschieden gegen das schnelle Wegwerfprinzip (mehr…)
  • Echte, transparente Preise – keine Schwellenpreise, Streichpreise, Aktionsrabatte und anderen Konsumdruck oder Manipulation
  • Cradle to Cradle-Prinzip
  • Zugänglichkeit – durch kostengünstige Sets zum selbst Schleifen, Gestalten & Montieren (coming soon)
  • Barrierearm – mit einer Hand trag & bedienbar
  • Wenn, dann gut verpackt – in wiederverwendeter Kartonage

Am nachhaltigsten ist nicht kaufen…

Unser Beitrag für den Planeten sind schlaue Produkte, die möglichst keine Spuren hinterlassen. Zur Nachhaltigkeit und Fairness gehört auch, dass wir niemanden überreden, Überfluß zu konsumieren: Wenn ihr die FridayBOX nicht braucht, kauft sie lieber nicht! Überlegt genau und probiert unsere Klappbox vorher aus. Das geht natürlich am Besten bei unseren Händlern vor Ort.

Wiederverwenden „Re-Use“

Falls ihr eure Kiste einmal nicht mehr braucht helfen wir gerne dabei, für sie ein neues Zuhause zu finden. Eine Mail an info@friday-box.com reicht!